Unternehmerfrühstück am 06.04.2017 zu Fragen der Verwaltervergütung und des Datenschutzes 

Am 06. April 2017 lud der VDIV Berlin-Brandenburg Firmeninhaber, Geschäftsführer und Prokuristen aus Immobilienverwaltungsunternehmen der Region zu einem exklusiven Unternehmerfrühstück in den Berlin Capital Club im Hotel Hilton direkt am Gendarmenmarkt in Berlin Mitte ein. Mehr als 50 Teilnehmer folgten der Einladung, um sich über aktuelle Trends zur Verwaltervergütung und zur EU-Datenschutzverordnung zu informieren.

In ihren einleitenden Worten begrüßte die Vorstandvorsitzende des VDIV BB, Sylvia Pruß, die anwesenden Mitglieder und Gäste sowie die Referenten und betonte die Relevanz der Vortragsthemen insbesondere für die Firmenleitungsebenen. Nach einem kurzen Kommentar zu anstehenden Routineaufgaben wie Alt-Heizkesselaustausch, Wiederholung der Legionellenbeprobung und Styroporplatten/Abfallverzeichnisordnung leitete sie auf den ersten Vortrag über.

Herr Martin Kaßler, Geschäftsführer des DDIV, beschäftigte sich in seinem Impulsvortrag mit der Frage der aktuellen Verdiensthöhen von Immobilienverwaltungen. In Anbetracht der zunehmenden Digitalisierung und der damit verbundenen Prozessoptimierungen sind neben dem personellen Einsatz auch beträchtliche finanzielle Mittel vonnöten. Auf der Basis der aktuellsten Zahlen des DDIV Branchenbarometers stellte er in diesem Zusammenhang bestehende Vergütungsstrukturen den Optionen für Umsatzerhöhungen gegenüber. Es bestand Konsens, dass in den kommenden zwei Jahren, die auch weiterhin vom „brummenden Neubaumotor“ gekennzeichnet sein werden, wesentliche Veränderungen in den Vergütungsstrukturen ausgelöst werden könnten.

        

Im zweiten Vortrag des Tages stand das hoch aktuelle Thema Datenschutz zur Diskussion. Herr Sebastian Harrand, Vorstand der Tercenum AG und DDIV-Datenschutzbeauftragter, berichtete über die Neuerungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU DS-GVO), die bereits seit Mai 2016 in Kraft getreten ist. Neben dem richtigen Umgang mit den personenbezogenen Daten selbst sind nunmehr weitere Faktoren zu beachten. Exemplarisch verwies er auf den Umgang mit Daten aus telefonischen Kontaktaufnahmen bis hin zur Archivierung und erläuterte die besonderen Anforderungen bei der Datenweitergabe. Bei entsprechenden Verstößen kann die Zahlung von Bußgeldern drohen. Der Referent informierte hiernach über pragmatische Vorgehensweisen, um den mannigfaltigen Anforderungen im notwendigen Maß zu entsprechen und löste dabei eine sehr intensive Diskussion aus. Wie zumeist bei diesem Thema drehte es sich vor allem um die Frage von Aufwand, Nutzen und deren finanzieller Relation.

              

Im Ergebnis bedankten sich alle Teilnehmer über die Informationen zu beiden hoch brisanten Themen und regten Folgeveranstaltungen an.


Verwaltersuche

Unsere über 100 hauptberuflich tätigen Mitglieder verwalten Einheiten aus dem Bereich Mietwohnungen, Eigentumswohnungen, gewerbliche Immobilien, Sondereigentumsverwaltung (WEG).

Vertrauen auch Sie auf die Kompetenz und Zuverlässigkeit unserer Mitglieder, die sich in praxisnahen Seminaren und Workshops ständig weiterbilden!

Broschüre "Hausverwaltung ist Vertrauenssache" - Die Verwaltercheckliste DDIV zum Download.

Finden Sie hier den geeignet Immobilienverwalter für Ihr Eigentum im Raum Berlin-Brandenburg:

Mitglied werden

Sie sind Immobilienverwalter und wollen von einer starken Gemeinschaft profitieren?

Imagebroschüre VDIV BB hier

Werden Sie Mitglied unseres Verbandes und nutzen Sie z.B. unsere zahlreichen Fortbildungsangebote!

 

 



E-Magazin